• Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

Gemeinsames Handeln gefordert

Britta Miltner 10„Die aktuelle Haushaltssituation stellt Straelen vor enorme Herausforderungen“, so die CDU Fraktionsvorsitzende Britta Miltner, „der dramatische Einbruch bei den Gewerbesteuereinnahmen hat Verwaltung und Rat gleichermaßen überrascht. Er ist die Folge einer unternehmerischen Entscheidung, auf die wir keinen Einfluss hatten und mit der wir umgehen müssen. Die unverzüglich vom Kämmerer verhängte Haushaltssperre war die unausweichliche Konsequenz, die sofotige Information des Rates durch den Bürgermeister, Hans-Josef Linßen war richtig.“

Als völlig unnötig sieht die CDU Fraktion hingegen die Pressemitteiluing der SPD Fraktion an, die lediglich zu Irritationen und zur Verunsicherung der Bürgerinnen und Bürger beigetragen hat. Zu den dort angemahnten Informationen hat der Bürgermeister bereits in der Ratssitzung dargestellt, dass die Verwaltung zur nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 22. Oktober 2015 eine Auflistung aller Haushaltspositionen vorlegen wird, die von der Haushaltssperre betroffen sind. Des weiteren hat der Kämmerer Hubert Schoofs hierzu mitgeteilt, dass es im Entscheidungsbereich des Rates liegt, ob einzelne Positionen von der Haushaltssperre ausgenommen werden sollen.

„Welche Maßnahmen von der Haushaltssperre betroffen sein werden entscheidet der Rat der Stadt Straelen. Dieser Verantwortung muss sich auch die SPD Fraktion, ebenso wie alle anderen Fraktionen im Rat der Stadt Straelen stellen. In dieser Situation ist es zielführend, wenn alle Beteiligten aus Politik und Verwaltung gemeinsam und konstruktiv an der Bewälltigung dieser schwierigen Haushaltssituation mitwirken“, so Britta Miltner.

CDU Straelen mit letztem Infostand vor der Landratswahl

 

Am Samstag, den 12. September steht die CDU Straelen von 10:00 bis 13:00 Uhr mit ihrem Politcafé an der Kreuzrinne. Die Christdemokraten werben am letzten Tag vor der Landratswahl für Wolfgang Spreen. Die CDU wünscht, dass möglichst viele Menschen von Ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Unentschlossene können sich vor Ort informieren über die Bilanz von Wolfgang Spreen und der CDU im Kreis Kleve sowie den Zielen für die kommenden Jahre.

 

Mehr Informationen zur CDU Straelen gibt es unter www.cdu-straelen.de

 

CDU mit Wolfgang Spreen auf Straelener Markt

 

Am Donnerstag, den 27. August steht die CDU Straelen von 14:00 bis 17:00 Uhr mit ihrem Politcafé auf dem Markt. Die Christdemokraten werben bei leckerem Kaffee für und mit ihrem Landratskandidaten, Wolfgang Spreen. Alle politisch Interessierten haben die Möglichkeit mit Wolfgang Spreen und Vertretern der CDU Straelen ins Gespräch zu kommen.

Wolfgang Spreen zu Gast bei der CDU Straelen

Spreen Rskens MV 2015

CDU-Landratskandidat Wolfgang Spreen war zu Gast bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU Straelen. Er diskutierte mit den Mitgliedern über die großen und kleinen Projekte im Kreis Kleve. In einer abwechslungsreichen Diskussion berichtete Spreen darüber, was er als Landrat in den kommenden Jahren anpacken wolle. Von der Hochschule Rhein-Waal ging es über den Flughafen zum Neubau des Berufskollegs in Geldern und schließlich weiter zur U3-Betreuung. Auch in den kommenden Jahren werde der Kreis die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fördern. Bei der U3-Betreuung ist der Kreis seit Jahren Spitzenreite in NRW. „Wir haben nicht nur viele sondern auch gute Betreuungsangebote zu bieten.“ erklärte der seit 2004 amtierende Landrat.

Aus Straelener Sicht wurden besonders die Aussagen zum Thema Verkehr und Finanzen beachtet. Wolfgang Spreen werde als Landrat auch in Zukunft darauf achten, dass der Kreis zurückhaltend mit den Geldern seiner Kommunen umgehe. Aufgaben und Finanzen müssten zusammen passen, daher müsse man sich gut überlegen, welche Aufgaben zusätzlich übernommen werden sollten. „Die SPD hat in den vergangenen Jahren immer wieder versucht zusätzliche Aufgaben für den Kreis Kleve zu schaffen, die eine Erhöhung der Kreisumlage zur Folge hätten.“ ergänzte der CDU-Vorsitzende, Jens Röskens.

Abschließend berichtete Wolfgang Spreen, dass er in Straelen zuletzt mehrfach mit dem Thema Verkehr beschäftigt gewesen sei und versprach, die Straelener Anliegen „mit der nötigen Nähe zu den Straelener Anliegen“ bewerten zu wollen.

Die CDU Straelen freute sich über den Auftritt eines überzeugenden Landratskandidaten und sparte nicht mit Applaus. Sie sicherte dem Landrat volle Unterstützung bei den letzten Wochen des Wahlkampfes zu.

Die nächste Gelegenheit, Wolfgang Spreen und die CDU in Straelen treffen zu können, ist der 27. August auf dem Markt. Bei Kaffee und Plätzchen sind alle Bürgerinnen und Bürger zu Gesprächen mit Wolfgang Spreen und der CDU Straelen eingeladen.

Jens Röskens führt weiter die CDU Straelen

FullSizeRender

Auf ihrer Mitgliederversammlung hat die CDU Straelen Jens Röskens im Amt des Vorsitzenden bestätigt. Der 32-jährige Röskens hatte in seiner Rede erneut die SPD kritisiert: „Die Landesregierung nimmt uns in drei Jahren fast 8 Millionen Euro weg und nennt dies Kommunalsoli.“ Trotz dieser schwierigen Bedingungen habe die CDU es geschafft mit den Investitionen in Schulen, Mensa und Jugendzentrum wichtige Entscheidungen für Straelens Zukunft zu treffen. „Damit hat die CDU das getan, was sie vor der Wahl gesagt hat“, zeigte sich Röskens zufrieden mit dem Verlauf des erstenJahres nach der Kommunalwahl 2014. In einem Punkt habe die CDU jedoch eine Niederlage einstecken müssen. SPD-Bundesministerin Barbara Hendricks hatte das  ehemalige Heronger Bundeswehrdepot in das Nationale Naturerbe aufnehmen lassen, wodurch eine Entwicklung von Ökonomie und Ökologie ausgeschlossen ist. Die behauptete Öffnung des Geländes könne jedoch nicht stattfinden, solange das Gelände nicht auf  Kampfmittel im Boden untersucht worden sei. „Hier wird eine Entwicklung der Stadt Straelen verhindert.“ ist Röskens sicher. 

Mit über 97 Prozent der Stimmen fiel das Ergebnis für Röskens überzeugend aus. Im Anschluss wurden auch die weiteren Vorstandspositionen neu gewählt: Als Stellvertretende Vorsitzende wurden Monika Lemmen, Winfried Schoenmackers und Toni Kemperman gewählt. Stefanie Pieper ist weiterhin Kassiererin und Josef Mailänder neu im Amt des Schriftführers. Als Beisitzer komplettieren  Christoph Cronenbergh, Jannis Delbeck, Frank Giesberts, Joachim Melahn und Matthias Richter den Vorstand.

Als weiterer Höhepunkt stand die Ehrung langjähriger Mitglieder an. Insgesamt brachten es die Jubilare auf 1815 Jahre CDU. Geehrt wurden insgesamt 48 Mitglieder für 25, 40 oder gar 50-jährige Mitgliedschaft. Neben dem Vorsitzenden gehörte Landratskandidat Wolfgang Spreen zu den Gratulanten der Jubilare.

© CDU Straelen 2017 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND