Straelen – Die Zukunft im Blick - Alles im grünen Bereich

29.08.2018

Das „neue“ Quartier am Gemüseplatz

Die Räumung des Geländes der ehemaligen Gemüseversteigerung wurde Ende 2014 abgeschlossen. Für die bestmögliche Nachnutzung des großen Areals und größten Bauprojektes seit der Stadt-kernsanierung in den siebziger Jahren gründeten die Stadt Straelen und die Voba Wohnbau GmbH, eine Tochter der Volksbank an der Niers, die Straelener Projektentwicklungsgesellschaft mbH (SPG). Die CDU-Fraktion Straelen hat sich von Anfang an, zunächst gegen die Stimmen der GO/Grünen, für eine Beteiligung der Stadt stark gemacht. Uns war dabei klar, dass nur so eine für Straelen bedarfs-gerechte Planung und Bebauung durchgesetzt werden kann. Der vom Rat der Stadt Straelen beschlossene Antrag an die SPG, einen Architektenwettbewerb durchführen zu lassen, konnte nur auf Basis dieser Teilhaberschaft ermöglicht werden.

Vier Architekturbüros erarbeiteten detaillierte Entwürfe nach den jeweils gleichen Vorgaben. Alle Entwürfe wurden im Februar den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt vorgestellt. Anschließend tagte eine unter anderem mit Politikern aller Straelener Fraktionen besetzte Bewertungskommission sehr eingehend und empfahl der SPG einstimmig den attraktiven Planungsentwurf des Büros Lange, Moers, als Grundlage für die weiteren Planungsschritte.

Die Spedition Raeth, die ja noch Anrainer des Gemüseplatzes ist, hat mittlerweile eine adäquate Fläche im Gewerbegebiet Niederdorf/Herongen erworben und wird ihren Betrieb 2019 verlagern. Die Betriebserweiterung der Firma Stahlhallenbau Peters wird durch den Erwerb einer Fläche so realisiert, dass die für das neue Quartier erforderlichen Schallschutzmaßnahmen positiv beeinflusst werden können.

Der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes durch den Rat der Stadt Straelen erfolgte im Juli 2018. Für Anfang 2019 ist der Erschließungsbeginn geplant. Damit wird der Weg frei gemacht für eine attraktive und moderne Wohnbebauung, die Platz bieten wird für bis zu 170 Wohneinheiten. Das Quartier erhält zwei Grüngürtel, die in Richtung Annastraße/Großmarktstraße und in Richtung Annastraße/An der Bleiche generationengerecht gestaltet werden.

Attraktive Kinder- und Jugendarbeit

Straelen ist eine familienfreundliche Stadt! Das ist gut so! Wir wollen, dass das so bleibt!

Die CDU-Fraktion Straelen hat sich deshalb in den politischen Gremien der Stadt Straelen für nachhaltige, gute Konzepte eingesetzt und die dafür erforderlichen Finanzmittel als einzige Fraktion bei der Verabschiedung des städtischen Haushaltes frei gegeben.

Anfang 2017 konnte das Team der Straelener Jugendarbeit das neue Jugendzentrum JuSt beziehen und bietet seither in attraktiv funktionalen Räumen eine sehr qualifizierte, offene Kinder-und Jugendarbeit in Nachbarschaft zum Schuldorf, zur neuen Mensa und zu den Sporthallen an. Die weit nach oben gegangenen Besucherzahlen und das stetig wachsende bzw. sich den Bedürfnissen anpassende Betreuungsangebot zeigen, dass es richtig war, die beiden „alten“ Standorte aufzugeben und an einem neuen, zentralen Standort zusammenzuführen.

Bildungsvielfalt in Straelen

Der Schulstandort Straelen bietet ein vielfältiges, wohnortnahes Bildungsangebot, das optimal auf die Lern- und Lebensbedürfnisse des einzelnen Kindes eingeht.

Wir legen bei unseren Schulen – der Katharinengrundschule mit den Standorten in Herongen und Holt sowie den beiden weiterführenden Schulen, Städt. Gymnasium und Sekundarschule – viel Wert auf Qualität, Leistung, individuelle Förderung, Differenzierung   und  Durchlässigkeit.

Alle Schulabschlüsse können vor Ort erreicht werden, und alle Schulen zeichnen sich durch einen hohen baulichen Standard und sehr gute Ausstattungen vor allem auch im digitalen Bereich aus. Die neue Mensa, das neue Jugendzentrum JuSt, die Angebote der Schulsozialarbeit und des verlässlichen Ganztages runden das Bildungs- und Betreuungsangebot ab. Diesen Status Quo wollen wir erhalten und haben deshalb die Kommunen Geldern, Kerken, Issum, Rheurdt und Wachtendonk aufgefordert, wieder aktiv in eine gemeinsame Schulentwicklungsplanung einzusteigen.

Das Ziel der CDU-Fraktion Straelen ist, das durchlässige, alle Schulbedarfe abdeckende, wohnortnahe Schulsystem zu erhalten und die Lehrer, Sozialarbeiter, pädagogischen Fachkräfte, Eltern und Schüler bestmöglich zu unterstützen.

Vielschichtige, reiche Vereinskultur

Die CDU Straelen schätzt die tolle Arbeit der Straelener Vereine! Sie erfüllen wichtige Aufgaben im gesellschaftlichen Leben unserer Stadt – in der Regel im Ehrenamt – und sie sind großartige Netzwerkpartner in vielen Lebensbereichen.

Gesellschaftliche Veränderungen wie demografischer Wandel und Migration kommen natürlich auch in unseren Vereinen an und erfordern angepasste, bedürfnisgerechte Konzepte.

Wir begleiten diese Prozesse, indem wir das hohe Eigenleistungspotential der Vereine durch weitsichtige politische Entscheidungen im Rat der Stadt Straelen unterstützen.

Für den aus Brandschutzaspekten dringend erforderlichen Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Brüxken haben wir genauso den Weg frei gemacht wie für die Erweiterung des Vereinshauses in Auwel-Holt, der neuen Trainingsfläche in Broekhuysen und für die Kunstrasenflächen in Straelen, Herongen, Broekhuysen und Auwel-Holt.

Wir haben die Vereine im Blick und unterstützen sie, indem wir die Rahmen-bedingungen so anpassen, dass sie sich positiv weiter entwickeln können. Wir sind überzeugt, dass alle Bürgerinnen und Bürger unserer schönen Stadt davon profitieren!

 

Die Mitglieder des CDU-Fraktionsvorstandes (von links): Andre Teeuwen (Kassierer), Franz-Josef Lemmen (1. stellvertretender Vorsitzender), Wolfgang Klette (2. stellvertretender Vorsitzender), Hans-Josef Linßen (Bürgermeister), Annemarie Fleuth (Vorsitzende), Heiner Bons (2. stellvertretender Bürgermeister), Johannes Zanders (Schriftführer) und Hans Röben (Beisitzer).